Insel Tåsinge

Valdemars slot auf Tasinge in Dänemark Valdemars slot auf Tåsinge

Unmittelbar südlich der Stadt Svendborg auf der Insel Fünen in Dänemark liegt die kleine Insel Tåsinge. Mit ihrer Lage im südlichen Anschluss an die große Insel Fünen liegt Tåsinge mitten in einem der beliebtesten Urlaubsgebiete Dänemarks, der so genannten dänischen Südsee zwischen den und rings um die Inseln Ærø, Langeland, Fünen und Als. Aufgrund ihrer Größe und ihrer Lage wird Tåsinge kaum als eigene Insel wahrgenommen. Die Brücke von Svendborg auf die Insel ist nur kurz und auch die östlich gelegene größere Insel Langeland ist durch eine Brücke mit Tåsinge verbunden. Auf diese Weise bildet Tåsinge den Übergang von Fünen nach Langeland. Tåsinges größter Ort Vindeby liegt direkt gegenüber der Stadt Svendborg auf Fünen. Tåsinge ist zusammen mit der kleinen nordöstlich gelegenen Nachbarinsel Thurø eine typische Urlauberinsel. Auf 70 Quadratkilometern wohnen dort dennoch etwa 6000 Einwohner. Die flachen Küsten sind meist für den Badebetrieb erschlossen, mehrere Yachthäfen laden im Sommer die zahlreichen Freizeitboote zum Anlegen ein. Tåsinge ist gleichzeitig mit preiswerten Übernachtungsmöglichkeiten ausgestattet, besonders Ferienhäuser und Campingplätze laden zum Ostseeurlaub an Dänemarks Küste ein.

Ein beliebter Touristenmagnet und gleichzeitig Hauptattraktion von Tåsinge ist das Schloss Valdemars Slot bei Troense im Nordosten der Insel. Der Dänenkönig Christian IV. ließ es bis 1644 für seinen Sohn Valdemar Christian erbauen, einige Jahrzehnte später erwarb es Admiral Niels Juel. Bis heute ist es im Besitz von dessen Familie, kann jedoch mit seiner reichen Ausstattung besichtigt werden. Besonders durch seine historischen Schiffe und Schiffsmodelle ist es zum Besuchermagnet und Ausflugsziel auf Tåsinge geworden. Auf dem Schlossgelände steht auch die etwa 400 Jahre alte Ambrosius-Eiche. Ebenfalls besonders für Naturliebhaber interessant ist die kleine Bucht Tåsinge Vejle im Westen der Insel. Durch die geringe Wassertiefe von weniger als einem Meter ist die Bucht zum beliebten Wasservogelrastplatz geworden.
Die Insel Tåsinge ist ein idealer Platz für Aktivurlaub ganz in Familie an der Ostseeküste Dänemarks. Golfspiel, Angeln und auch das in Dänemark besonders beliebte und geförderte Radwandern sind Möglichkeiten, den Urlaub erholsam und erlebnisreich zu gestalten.

Foto: © wikimedia / Bess

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Winterbadefestival Skagen 2019
Bereits zum 8. Mal laden die Veranstalter zu diesem dreitägigen Event ein. Der Anreise- und Anmeldetag, der 24. Januar, endet mit einem Begrüßungsabend im Kultur- und Freizeitcenter.
Abenteuerurlaub auf Fünen
Dänemark ist das Land der Inseln, von denen die fünf größten am bekanntesten sind: Seeland, Fünen, Lolland, Falster und Møn. Daneben gibt es eine Vielzahl von kleineren, die vor allem die so genannte „Dänische Südsee“ prägen, das Gebiet südlich der Insel Fünen. Größte Stadt auf Fünen ist Odense, die Geburtsstadt von Dänemarks berühmtesten Dichter Hans Christian Andersen. Der Zoo von Odense ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Am entgegengesetzten Ende der Insel, im Südosten, liegt eines der bekanntesten dänischen Schlösser, das Schloss Egeskov. Der folgende Text stellt aktuelle Attraktionen dieser beiden Standorte vor.
Große Taucherlebnisse im Kleinen Belt
Die Meerengen am nordwestlichen Ausgang der Ostsee haben schon immer eine große Bedeutung gehabt. Mit Ausnahme der breitesten, des Öresunds zwischen Schweden und Dänemark, ist der Ausgang der Ostsee in das Kattegat, was auch noch als Bestandteil der Ostsee gerechnet wird, sind sie alle unter der nationalen Kontrolle Dänemarks. Mittlerweile führt die Strecke von der Halbinsel Jütland im Westen bis nach Schweden komplett über Brücken. Erst 2000 wurde die Öresundbrücke eingeweiht, die Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Insel Fünen und Seeland, wurde bereits zwei Jahre früher eröffnet. Den schmalsten Ausgang, den Kleinen Belt zwischen Jütland und Fünen, überspannt bereits seit 1935 eine Brücke, 1970 kam eine zweite hinzu.