Fåborg

Fåborg in Dänemark, Insel Fünen, dänische Südsee Fåborg

Fåborg ist eine Liebe und eine Reise nach Dänemark wert. Das kleine Städtchen im Süden der dänischen Insel Fünen bietet Abenteuer, Sehnsucht nach dem Meer, reizende, teils mystische Geschichten und lädt in jedem Fall ein, einen Ostseeurlaub in Fåborg zu planen. Fåborg liegt mitten im See- und Inselgebiet der so genannten „Dänischen Südsee“, eine Region, die zu den beliebtesten Zielen für einen Dänemark-Urlaub gehört.

Fåborg gilt unter den Urlaubern Dänemark als eine der schönsten Städte im Süden Fünens, mit stillen Gassen, romantischen Plätzen, schmucken Häusern, einer traumhaften Aussicht über die Ostsee. Fåborg verfügt über das einzige noch erhaltene mittelalterliche Stadttor in ganz Dänemark. So manch ein Städtereisender ist überrascht über die Erzählungen und Geschichten dieser Stadt. Und Fåborg versteht es grandios, über eine verlorene Liebe des H. C. Anderson zu Rigborg Voigt zu berichten, zieht die Urlauber in den Bann, wenn der Nachtwächter zu den Sehenswürdigkeiten Fåborgs seine Versionen, seine Geschichten zur Nacht erzählt. Schließlich gibt es neben den Ferienwohnungen in Fåborg auch den alten Adelssitz Steensgard, heute eine Schlosspension, die seit Jahrhunderten ein und dieselben Gäste beherbergt, gruselig, wenn es denn stimmen sollte.

Am Strand von Fåborg ist jedenfalls gespensterfreie Zone. Zwar ist der Strand recht kleine und übersichtlich, doch es bleibt immer noch genügend Platz, um in Fåborg Familienurlaub und Badeurlaub in Dänemark zu machen. Ein angrenzender Park verfügt über Liegewiese, die gern von Sonnenhungrigen genutzt werden. Die Sehnsucht nach dem Meer kann mit romantischen Abenden enden oder mit einem Ausflug zu den Inseln vor Fünen. Der Fährhafen in Fåborg wird stark frequentiert und ist Ausgangspunkt für Fährlinien nach den Insel Ærø, Lyø und Avernake. Westlich der Stadt ist der Anleger der Fähre zur Insel Als im Zuge der dänischen Straße Nr. 8.
Fåborg ist umgeben von reizvoller Natur. Im Norden erstreckt sich das zum Teil unter Naturschutz stehende Hügelland Svanninge Bakker, südlich von Fåborg liegt die Halbinsel Horne Land. Fåborg mit seiner reizvollen Umgebung, einer Vielzahl von Ferienhäusern, Hotels und Campingplätzen sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten ist ein gerne besuchtes Ziel eines Dänemark-Urlaubs.

Sie können in Fåborg Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikimedia / Hubertus

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Winterbadefestival Skagen 2019
Bereits zum 8. Mal laden die Veranstalter zu diesem dreitägigen Event ein. Der Anreise- und Anmeldetag, der 24. Januar, endet mit einem Begrüßungsabend im Kultur- und Freizeitcenter.
Abenteuerurlaub auf Fünen
Dänemark ist das Land der Inseln, von denen die fünf größten am bekanntesten sind: Seeland, Fünen, Lolland, Falster und Møn. Daneben gibt es eine Vielzahl von kleineren, die vor allem die so genannte „Dänische Südsee“ prägen, das Gebiet südlich der Insel Fünen. Größte Stadt auf Fünen ist Odense, die Geburtsstadt von Dänemarks berühmtesten Dichter Hans Christian Andersen. Der Zoo von Odense ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Am entgegengesetzten Ende der Insel, im Südosten, liegt eines der bekanntesten dänischen Schlösser, das Schloss Egeskov. Der folgende Text stellt aktuelle Attraktionen dieser beiden Standorte vor.
Große Taucherlebnisse im Kleinen Belt
Die Meerengen am nordwestlichen Ausgang der Ostsee haben schon immer eine große Bedeutung gehabt. Mit Ausnahme der breitesten, des Öresunds zwischen Schweden und Dänemark, ist der Ausgang der Ostsee in das Kattegat, was auch noch als Bestandteil der Ostsee gerechnet wird, sind sie alle unter der nationalen Kontrolle Dänemarks. Mittlerweile führt die Strecke von der Halbinsel Jütland im Westen bis nach Schweden komplett über Brücken. Erst 2000 wurde die Öresundbrücke eingeweiht, die Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Insel Fünen und Seeland, wurde bereits zwei Jahre früher eröffnet. Den schmalsten Ausgang, den Kleinen Belt zwischen Jütland und Fünen, überspannt bereits seit 1935 eine Brücke, 1970 kam eine zweite hinzu.