Insel Anholt

Insel Anholt in Dänemark Insel Anholt, Hafen

Mitten im Kattegat, dem nördlichsten Teil der Ostsee, liegt Anholt - eine der bemerkenswertesten Inseln Dänemarks. Die Überfahrt zur Insel Anholt dauert vom dänischen Hafen Grenå aus fast drei Stunden, es ist der halbe Weg bis zur schwedischen Küste. Es ist sozusagen eine Nebenlinie der Fährroute von Grenå nach dem schwedischen Varberg, die Anholt südlich umfährt. Doch die Geduld zur Insel Anholt zu schippern lohnt sich.
Die Insel Anholt im dänischen Kattegat blieb nach einer überlieferten Geschichte nach dem Frieden von 1658 zwischen Dänemark und Schweden, als Dänemark das heutige Südschweden abtreten musste, nur zufällig bei Dänemark. Bei der Grenzziehung soll sich ein Bierhumpen auf der Karte genau an der Stelle befunden haben, wo Anholt eingezeichnet war. Man hat sie bei der Aufteilung schlicht und einfach vergessen. Und dabei besitzt die Insel immerhin eine Fläche von 22 Quadratkilometern und mehr als 26 Kilometer Küstenlinie mit wunderbaren Stränden. Die Natur, die Strände, die Einzigartigkeit, eine kleine ruhige Ostseeinsel vor den Toren Dänemarks wie auch Schwedens zu sein, lockt jedes Jahr rund 50.000 Urlauber auf die Insel Anholt. Allein die schmucken Sommerhäuser, in denen sich auch die eine oder andere Ferienwohnung der Insel Anholt befindet, sind verlockend für Familienurlauber in Dänemark ebenso wie für Erholungsreisende. Man genießt die Ruhe, die Stille der hervorragenden Badestrände - einen wunderbaren Badeurlaub in Dänemark, einen Badeurlaub auf der Insel Anholt.

Echte Sehenswürdigkeiten besitzt die Insel Anholt vielleicht tief im Herzen der rund 160 Einwohner. Jedoch sind die Dünenlandschaften im Norden der Insel Anholt bereits einen Ausflug nach Dänemark wert. Anholt besitzt nach eigenen Angaben Dänemarks einzige Wüste und Dänemarks besten Badestrand – beides wird jedoch auch von anderen dänischen Landschaften beansprucht. Gern erzählt man sich Geschichten über den Leuchtturm von Anholt, welcher heute dank Technik eine ganz andere Funktion ausübt. Man nimmt sich Zeit im Urlaub auf der Insel Anholt, lässt sich treiben von den Wellen der Ostsee, hört den flüsternden Winden zu und entspannt im Romantikurlaub Dänemark gern bei der untergehenden Sonne der Insel Anholt.

Foto: © Wikimedia / Kristine Riskjær

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Winterbadefestival Skagen 2019
Bereits zum 8. Mal laden die Veranstalter zu diesem dreitägigen Event ein. Der Anreise- und Anmeldetag, der 24. Januar, endet mit einem Begrüßungsabend im Kultur- und Freizeitcenter.
Abenteuerurlaub auf Fünen
Dänemark ist das Land der Inseln, von denen die fünf größten am bekanntesten sind: Seeland, Fünen, Lolland, Falster und Møn. Daneben gibt es eine Vielzahl von kleineren, die vor allem die so genannte „Dänische Südsee“ prägen, das Gebiet südlich der Insel Fünen. Größte Stadt auf Fünen ist Odense, die Geburtsstadt von Dänemarks berühmtesten Dichter Hans Christian Andersen. Der Zoo von Odense ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Am entgegengesetzten Ende der Insel, im Südosten, liegt eines der bekanntesten dänischen Schlösser, das Schloss Egeskov. Der folgende Text stellt aktuelle Attraktionen dieser beiden Standorte vor.
Große Taucherlebnisse im Kleinen Belt
Die Meerengen am nordwestlichen Ausgang der Ostsee haben schon immer eine große Bedeutung gehabt. Mit Ausnahme der breitesten, des Öresunds zwischen Schweden und Dänemark, ist der Ausgang der Ostsee in das Kattegat, was auch noch als Bestandteil der Ostsee gerechnet wird, sind sie alle unter der nationalen Kontrolle Dänemarks. Mittlerweile führt die Strecke von der Halbinsel Jütland im Westen bis nach Schweden komplett über Brücken. Erst 2000 wurde die Öresundbrücke eingeweiht, die Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Insel Fünen und Seeland, wurde bereits zwei Jahre früher eröffnet. Den schmalsten Ausgang, den Kleinen Belt zwischen Jütland und Fünen, überspannt bereits seit 1935 eine Brücke, 1970 kam eine zweite hinzu.