Fanø

Die Insel Fanø vor Esbjerg an der Nordseeküste Dänemarks Die Insel Fanø

Die Insel Fanø ist nicht die kleinste Insel in Dänemark, aber die nördlichste Insel im europäischen Wattenmeer. Die Insel Fanø ist nicht die aufregendste Insel vor der Nordseeküste Dänemarks, aber sie soll die schönste Insel von Dänemark sein. Die Insel Fanø rühmt sich nicht gerade der Stille und doch ist Idylle Ziel vieler hier auf die Insel reisender Urlauber.

Es ist das Rauschen des Meeres, es ist das Salz in der Luft, der Wind, der versucht seine Geschichten mal leise, mal lautstark zu erzählen, es ist das Paradies, welches die Urlauber auf der Insel Fanø begrüßt. Es sind die Strände, die mal rau, kilometerlang und hunderte Meter breit, mal naturbelassen, mal in einem Wattenmeer endend, den Raum und die Zeit geben, auf der Insel Fanø einen Urlaub in Dänemark zu genießen. Wie auch anderswo in Dänemark darf der Strand auf der Insel Fanø mit dem Auto befahren werden. Es sind die vielen kleinen netten Sommerhäuser entlang meterhoher Dünen oder im Strandwald gelegen, die mehr als nur gut ausgestattete Ferienwohnungen auf der Insel Fanø sind und es sind Menschen, die Urlauber, die jedes Jahr gerne, mal allein mal mit der gesamten Familie hier auf der Insel Fanø Erholung in Dänemark suchen und finden.

Mit der Fähre von Esbjerg sind es gerade 12 Minuten Überfahrt, und das Ziel, die Insel Fanø, ist erreicht. Schnell die gebuchte Ferienwohnung auf Fanø gesucht und gefunden, beginnt für viele Urlauber der Traum einer Dänemarkreise. Nach Dänemark zu reisen, auf der Insel Fanø Urlaub zu machen, bedeutet an den Stränden der Nordsee Dänemarks unterwegs zu sein und sich wohlzufühlen. Dank der Sandbänke sind die Zugänge zum Meer mit einem leichten und sanften Einstieg verbunden. Familienurlauber sind dafür dankbar. Jedoch achten Sie auf die Hinweise von Ebbe und Flut, denn so manch eine Sandbank ist mit dem Tidehöchststand mehr als 1 Meter überspült. Wer gerne den Zug der Vögel beobachten möchte, kommt in den Frühjahrs- und Herbstmonaten in die wunderbare Dünenlandschaft der Insel Fanø.

Sie können auf der Insel Fanø Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Cees van Roeden / Visitdenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Dänemark im Sommer: Vorteile für Urlauber
Deutschlands nördliches Nachbarland ist gleichzeitig eines der beliebtesten Reiseziele deutscher Urlauber. Dänemarks Tourismusindustrie ist ebenso wie in fast allen Ländern durch die Corona-Krise schwer getroffen. Die dänische Regierung hat nun ein Vorteilspaket geschnürt, von dem auch die Urlauber profitieren.
Dänemarks letzte Glashütte wird Museum
Das nördliche Nachbarland weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Magneten für Besucher auf. Dazu gehören unter anderem das Legoland in Billund, die Kleine Seejungfrau und das Tivoli in Kopenhagen, die Schlösser Amalienborg und Kronborg, der Safaripark in Knutenborg oder das Kap Skagen. Nun bekommt diese Reihe Zuwachs.
Wieder Urlaub in Dänemark
Das nördliche Nachbarland hat für viele Deutsche einen besonderen Reiz. Vielgestaltige Natur, lange Küsten, freundliche Menschen als Gastgeber und zahlreiche komfortable Ferienunterkünfte, vor allem Ferienhäuser. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich