Næstved

Schloss Gavnø bei Næstved, Dänemark Schloss Gavnø bei Næstved

Entweder man liebt Næstved oder man fährt an dieser Stadt das nächste Mal vorbei. Im Herzen ist Næstved eine Industrie-und Handelsstadt und ist dabei, sich auch touristisch zu vermarkten. Dennoch ist das Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Næstved sehr großzügig. In der Urlaubszeit, in der Hochsaison ist ein rechtzeitiges Buchen der Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Næstved empfehlenswert.

Auch wenn Næstved erst auf dem zweiten Blick seine touristisch interessante Seite zeigt, so reizt die zentrale Lage zu den Sehenswürdigkeiten und die schnelle Erreichbarkeit über Bahn und Autobahn, hier in Næstved einen Urlaub zu planen. Die Blüte erreichte Næstved bereits zur Hanse, betrieb sie doch bis zu den Schwedenkriegen einen Handel mit den deutschen Hansestädten. Der aus dieser Zeit stammende Reichtum ist im historischen Altstadtkern noch heute zu sehen. Zu diesen wichtigen Sehenswürdigkeiten zählt das wohl schönste Haus in Næstved, das Apostelhaus. Die Fassade ist eine der Ältesten in der Stadt und mit Jesus und seinen 12 Aposteln ein wahrer Augenschmaus für alle Städtetouristen in Dänemark.

Selbstverständlich locken auch die Kirchen mit unverkennbar wertvollen Schätzen, jedoch zieht es die meisten Urlauber Næstveds in die Umgebung. Hier liegen einige Schlösser aus unterschiedlichen Epochen. Allein auf der Strecke nach Rønnede befinden sich gleich drei Herrensitze. Vom Renaissanceschloss Gisselfeld sagt man, es habe die schönsten im englischen Stil errichtet Parkanlagen Dänemarks.

Næstved ist ebenso Ziel vieler Urlauber auf der dänischen Insel Seeland, die einen Badeurlaub in Dänemark planen. Das liegt daran, dass die Strände bei Karrebærksminde nur wenig mehr als 10 km entfernt sind.

Foto: © VisitNæstved

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Winterbadefestival Skagen 2019
Bereits zum 8. Mal laden die Veranstalter zu diesem dreitägigen Event ein. Der Anreise- und Anmeldetag, der 24. Januar, endet mit einem Begrüßungsabend im Kultur- und Freizeitcenter.
Abenteuerurlaub auf Fünen
Dänemark ist das Land der Inseln, von denen die fünf größten am bekanntesten sind: Seeland, Fünen, Lolland, Falster und Møn. Daneben gibt es eine Vielzahl von kleineren, die vor allem die so genannte „Dänische Südsee“ prägen, das Gebiet südlich der Insel Fünen. Größte Stadt auf Fünen ist Odense, die Geburtsstadt von Dänemarks berühmtesten Dichter Hans Christian Andersen. Der Zoo von Odense ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Am entgegengesetzten Ende der Insel, im Südosten, liegt eines der bekanntesten dänischen Schlösser, das Schloss Egeskov. Der folgende Text stellt aktuelle Attraktionen dieser beiden Standorte vor.
Große Taucherlebnisse im Kleinen Belt
Die Meerengen am nordwestlichen Ausgang der Ostsee haben schon immer eine große Bedeutung gehabt. Mit Ausnahme der breitesten, des Öresunds zwischen Schweden und Dänemark, ist der Ausgang der Ostsee in das Kattegat, was auch noch als Bestandteil der Ostsee gerechnet wird, sind sie alle unter der nationalen Kontrolle Dänemarks. Mittlerweile führt die Strecke von der Halbinsel Jütland im Westen bis nach Schweden komplett über Brücken. Erst 2000 wurde die Öresundbrücke eingeweiht, die Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Insel Fünen und Seeland, wurde bereits zwei Jahre früher eröffnet. Den schmalsten Ausgang, den Kleinen Belt zwischen Jütland und Fünen, überspannt bereits seit 1935 eine Brücke, 1970 kam eine zweite hinzu.