Insel Samsø

Insel Samsø, Dänemark Glockenturm in Nordby auf der Insel Samsø

112 Quadratkilometer ist sie groß – die Insel Samsø vor der Küste Dänemarks. Das bedeutet 112 Möglichkeiten, hier auf der Insel Samsø Urlaub zu machen. Wer mag dieses vielfältige Angebot schon einmal gezählt haben? Doch eines steht fest: Gleich mehrere Tausend Urlauber zählt die Insel Samsø jedes Jahr allein in der Hochsaison.

So klein die Insel auch sein mag, im Verhältnis zur benachbarten Insel Fünen ist Samsø tatsächlich klein, jedoch befindt sich auf der Insel Samsø ein sehr ausgewogenes Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Liegen diese Ferienwohnungen und Ferienhäuser der Insel Samsø in der Nähe der Strände, sind Surfer und Segler garantiert nicht weit entfernt. Mit einer unterschiedlichen Küstengestaltung ermöglicht die Insel Samsø diverse Wassersportarten, reizt zu Wanderungen entlang ausgedehnter weiter weißer Strände oder oberhalb von steilen Küstenabschnitten und freut sich über die Ausübung neuester Trends bei Sport und Spiel. Das Klima auf der Insel Samsø ist ungewöhnlich mild, so dass selbst Familienurlauber mit kleinen Kindern gern nach Samsø anreisen, hierbei werden die Lagunen in der Inselmitte, in der „Taille“ der Insel bevorzugt.

Im Allgemeinen präsentiert sich die Insel Samsø sehr ländlich. Wer einmal in der Idylle dieser Insel versucht, die Augen zu schließen, kann die Stille hören und versteht, wie wertvoll ein Erholungsurlaub auf den dänischen Inseln, auf Samsø, sein kann. Abwechslung bietet der Norden. Dort wartet die kleine Gemeinde Nordby auf Gäste. Fachwerk und reetgedeckte Häuser bestimmen das Ambiente des Inselnordens. Wer mag, kann sich im Hafen Langør selbst zum Freizeitkapitän ernennen. Auf den Spuren der Wikinger entdeckt der Abenteuerreisende, dass Samsø bereits vor den Wikingern besiedelt war.

Man kann eine Reise nach Samsø garantiert keinen Shoppingurlaub nennen, aber die Inselmetropole Tranebjerg lädt dennoch zum Shoppen zwischen Jütland und Seenland in Dänemark ein.

Sie können auf Samsø Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Bent Næsby/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Dänemark im Sommer: Vorteile für Urlauber
Deutschlands nördliches Nachbarland ist gleichzeitig eines der beliebtesten Reiseziele deutscher Urlauber. Dänemarks Tourismusindustrie ist ebenso wie in fast allen Ländern durch die Corona-Krise schwer getroffen. Die dänische Regierung hat nun ein Vorteilspaket geschnürt, von dem auch die Urlauber profitieren.
Dänemarks letzte Glashütte wird Museum
Das nördliche Nachbarland weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Magneten für Besucher auf. Dazu gehören unter anderem das Legoland in Billund, die Kleine Seejungfrau und das Tivoli in Kopenhagen, die Schlösser Amalienborg und Kronborg, der Safaripark in Knutenborg oder das Kap Skagen. Nun bekommt diese Reihe Zuwachs.
Wieder Urlaub in Dänemark
Das nördliche Nachbarland hat für viele Deutsche einen besonderen Reiz. Vielgestaltige Natur, lange Küsten, freundliche Menschen als Gastgeber und zahlreiche komfortable Ferienunterkünfte, vor allem Ferienhäuser. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich