Ebeltoft

Rathaus in Ebeltoft Jütland Dänemark Rathaus in Ebeltoft

Die Kleinstadt liegt auf der Halbinsel Djursland in Ostjütland, die als eine der landschaftlich schönsten Gegenden Dänemarks gilt. Auf einer nach Süden reichenden Landzunge bildet die Kleinstadt Ebeltoft das Zentrum eines beliebten Feriengebietes. Die Stadt verweist gerne auf ihren gut erhaltenen historischen Stadtkern aus dem 14. Jahrhundert und behauptet, das kleinste Rathaus der Welt zu haben. Das am Hafen gelegene Glasmuseum ist das Aushängeschild von Ebeltoft. Hier sind zahlreiche Glasbläsereien zuhause, und auf Grund dieser Tradition gilt Ebeltoft als Hauptstadt des Glases in Dänemark. Nicht nur einheimische Künstler werden hier präsentiert, die Ausstellung zeigt darüber hinaus auch die Arbeiten renommierter internationaler Künstler.

Ausgangspunkt für Fährverkehr zur Insel Seeland ist der Hafen von Ebeltoft. Von hier aus kann mit nur 45 Minuten Überfahrt der Weg nach Kopenhagen beträchtlich abgekürzt werden. Besonders für die Urlauber ist diese Strecke mit ihrem maritimen Teilstück eine Attraktion für sich. Ausdruck alter Traditionen in der Schifffahrt ist der Museumshafen der Stadt. Hier wird mit der Fregatte „Jylland“ ein aus dem deutsch-dänischen Krieg von 1864 erhaltenes Holzschiff gezeigt, welches das längste erhaltene seiner Art ist. Das Schiff kann nicht nur ganzjährig besichtigt werden, sogar Übernachtungsmöglichkeit und ein Café befinden sich an Bord.

Seit 2003 findet jährlich das Ebelfestival statt, das auf den Namensgeber der Stadt, den Apfel, verweisen soll. Über die kleine Ebeltoft-Bucht reicht der Blick nach Westen auf die gegenüberliegenden Mols Berge. Hier wurde einer der jüngsten Nationalparke Dänemarks eingerichtet. In der abwechslungsreichen Küstenlandschaft rund um Ebeltoft befinden sich in unmittelbarer Strandnähe mehrere Ferienanlagen und Campingplätze mit hohem Standard.

Sie können in Ebeltoft Ferienhaus direkt buchen.

Foto: John Sommer / VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Winterbadefestival Skagen 2019
Bereits zum 8. Mal laden die Veranstalter zu diesem dreitägigen Event ein. Der Anreise- und Anmeldetag, der 24. Januar, endet mit einem Begrüßungsabend im Kultur- und Freizeitcenter.
Abenteuerurlaub auf Fünen
Dänemark ist das Land der Inseln, von denen die fünf größten am bekanntesten sind: Seeland, Fünen, Lolland, Falster und Møn. Daneben gibt es eine Vielzahl von kleineren, die vor allem die so genannte „Dänische Südsee“ prägen, das Gebiet südlich der Insel Fünen. Größte Stadt auf Fünen ist Odense, die Geburtsstadt von Dänemarks berühmtesten Dichter Hans Christian Andersen. Der Zoo von Odense ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Am entgegengesetzten Ende der Insel, im Südosten, liegt eines der bekanntesten dänischen Schlösser, das Schloss Egeskov. Der folgende Text stellt aktuelle Attraktionen dieser beiden Standorte vor.
Große Taucherlebnisse im Kleinen Belt
Die Meerengen am nordwestlichen Ausgang der Ostsee haben schon immer eine große Bedeutung gehabt. Mit Ausnahme der breitesten, des Öresunds zwischen Schweden und Dänemark, ist der Ausgang der Ostsee in das Kattegat, was auch noch als Bestandteil der Ostsee gerechnet wird, sind sie alle unter der nationalen Kontrolle Dänemarks. Mittlerweile führt die Strecke von der Halbinsel Jütland im Westen bis nach Schweden komplett über Brücken. Erst 2000 wurde die Öresundbrücke eingeweiht, die Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Insel Fünen und Seeland, wurde bereits zwei Jahre früher eröffnet. Den schmalsten Ausgang, den Kleinen Belt zwischen Jütland und Fünen, überspannt bereits seit 1935 eine Brücke, 1970 kam eine zweite hinzu.