Frederikshavn

Fredrikshavn, Nordjütland, Dänemark Blick auf Fredrikshavn

Ganz im Norden, nur wenige Kilometer südlich von Dänemarks Nordspitze, liegt die kleine Stadt Frederikshavn. Das ganze Jahr über schafft es die Fährstadt Frederikshavn, Urlauber aus Schweden und Norwegen hier im Hafen willkommen zu heißen. Interessanterweise befindet sich der Fährhafen direkt im Zentrum von Frederikshavn, sodass er gleichzeitig Ausflugsziel ist, aber auch der Beginn einer Sightseeingtour sein kann.

Frederikshavn zählt jährlich weit mehr als 4,5 Millionen Tagestouristen, Ausflügler, Kurzreisende und Urlauber. Dazu kommt, dass Frederikshavn ebenso einen militärisch genutzten Hafen besitzt, der allein bei den Übungen der Seefahrtsschule ein breites Publikum anzuziehen vermag. In Frederikshavn schätzt man die Liebe zum Detail, die Kunst in der Geschichte und das Filigrane im Handwerk. Und das bekommt der Urlauber in Frederikshavn schon in seiner ausgewählten Ferienwohnung, dem Ferienhaus oder in seinem Hotel zu spüren.

Auf der Tour zu den Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen der Stadt Frederikshavn führt ein Weg direkt zum Bangsbo Museum Tierpark. Diese Attraktion in Frederikshavn ist eigentlich eher ein Museumspark, in dem sich regionale Tiere wohlfühlen und Urlauber mit Kindern in Dänemark einmal mehr den Geschichten um die Seefahrt und die Wikinger auf die Spur kommen dürfen.
Auch andere Seefahrer werden in Frederikshavn geehrt und für den Urlauber Dänemarks, deren Spuren folgend, zu einer unvergesslichen Erlebnisreise.

Den besten Überblick über die Stadt der filigranen Kunst, die man in den Boutiquen und vor allem im Heimatmuseum zu sehen bekommt, erhält man auf dem Aussichtsturm Cloos. Dieser befindet sich etwa 5 km vom Zentrum entfernt und zählt mit zu den Ausflugszielen von Frederikshavn. Von hier oben lassen sich die Werftanlage und der von Badeurlaubern in Frederikshavn geliebte Nordstrand nahe Rønnerhavn entdecken. Zurück zum Fährhafen im Zentrum der Stadt, empfiehlt es sich, zu einer der inzwischen sieben jungen Inseln vor Frederikshavn übersetzen zu lassen. Die Stille der Natur kann hier hörbar sein.

Sie können in Fredrikshavn Ferienhaus direkt buchen

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Winterbadefestival Skagen 2019
Bereits zum 8. Mal laden die Veranstalter zu diesem dreitägigen Event ein. Der Anreise- und Anmeldetag, der 24. Januar, endet mit einem Begrüßungsabend im Kultur- und Freizeitcenter.
Abenteuerurlaub auf Fünen
Dänemark ist das Land der Inseln, von denen die fünf größten am bekanntesten sind: Seeland, Fünen, Lolland, Falster und Møn. Daneben gibt es eine Vielzahl von kleineren, die vor allem die so genannte „Dänische Südsee“ prägen, das Gebiet südlich der Insel Fünen. Größte Stadt auf Fünen ist Odense, die Geburtsstadt von Dänemarks berühmtesten Dichter Hans Christian Andersen. Der Zoo von Odense ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Am entgegengesetzten Ende der Insel, im Südosten, liegt eines der bekanntesten dänischen Schlösser, das Schloss Egeskov. Der folgende Text stellt aktuelle Attraktionen dieser beiden Standorte vor.
Große Taucherlebnisse im Kleinen Belt
Die Meerengen am nordwestlichen Ausgang der Ostsee haben schon immer eine große Bedeutung gehabt. Mit Ausnahme der breitesten, des Öresunds zwischen Schweden und Dänemark, ist der Ausgang der Ostsee in das Kattegat, was auch noch als Bestandteil der Ostsee gerechnet wird, sind sie alle unter der nationalen Kontrolle Dänemarks. Mittlerweile führt die Strecke von der Halbinsel Jütland im Westen bis nach Schweden komplett über Brücken. Erst 2000 wurde die Öresundbrücke eingeweiht, die Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Insel Fünen und Seeland, wurde bereits zwei Jahre früher eröffnet. Den schmalsten Ausgang, den Kleinen Belt zwischen Jütland und Fünen, überspannt bereits seit 1935 eine Brücke, 1970 kam eine zweite hinzu.